Die Welt erstarrt zur Zeit vor Angst vor dem Corona-Virus. Überall in den Medien wird darüber berichtet und ganz oft die Panik geschürt. Täglich hören wir von neu Erkrankten und verstorbenen.  Sicher ist, man sollte man die Gefahr nicht unterschätzen, aber in Angst und Schrecken zu verfallen, ist ganz sicher nicht gut. Wer in Angst ist, auch unbewußt, kann nicht mehr klar denken. Ich glaube, es gab einmal einen Film, der hieß: Angst fressen Seele auf.

 

Die nachfolgende Geschichte habe ich vor kurzem zugeschickt bekommen und sie erzählt was überall auf der Welt geschieht...

 

Die Macht der Angst

Ein Student ist auf dem Weg in eine große Stadt. Vor dem Stadt-Tor trifft er auf den Tod, der im Schatten der Stadtmauer sitzt. Der Student setzt sich daneben und fragt: Was hast du vor? Der Tod antwortet: „Ich gehe gleich in die Stadt und hole mir 100 Leute!“

Der Student erschrickt, rennt in die Stadt und schreit: „Der Tod ist auf dem Weg in die Stadt! Er will sich 100 Leute holen!“

Die Menschen rennen in ihre Häuser, verbarrikadieren sich….
Aber vor dem Tod gibt es kein Versteck.

Nach vier Wochen verlässt der Student die Stadt wieder – und sieht im Schatten der Stadtmauer wieder den Tod sitzen. Er rennt auf ihn zu uns brüllt ihn an: „Du Lügner! 100 Leute hast du holen wollen! Nun aber sind über 5000 tot!! „

Der Tod erhebt sich ganz langsam und sagt: „Ich habe mir planmäßig die 100 geholt, wie jede Woche. Alte, Schwache, Kranke… Die anderen hat die ANGST getötet! Und die hast DU in die Stadt getragen!“

Sinngemäße Nacherzählung, unbekannter Verfasser

 

 

Als Heilpraktikerin und Krankenschwester verstehe ich mich als Patin Ihrer Gesundheit. Körper, Geist und Seele spielen eine gleichwertige Rolle und sollten in einem harmonischen Gleichgewicht zueinander stehen.

 

Mein Wunsch ist, dass Sie gesund bleiben und keine Angst vor einer möglichen Corona- Erkrankung haben.

 

Kennnen Sie Wolf Dieter Storl? Er ist Ethnobotaniker, lebt soweit ich weiß im Allgäu und ist sehr mit der Natur verbunden. Ich habe gerade einen sehr interessanten Beitrag auf seiner Seite gefunden. Wir sollten uns wieder auf die Natur besinnen. Sie ist unser Freund, nicht unser Feind.  Aber schauen Sie selbst: https://www.storl.de/gesundheit-phytotherapie/an-der-schwelle-zum-transhumanismus/

 

 

 

 

Ein zur Zeit, aber auch für die Zukunft wichtiges Thema ist die Immunstärkung.

Impfungen werden zur Zeit stark thematisiert und unser Gesundheitsminister Spahn und die anderen Pharmalobbyisten möchten uns glauben machen, dass wir uns nur so vor Ansteckung schützen können. Ich möchte betonen, dass ich nicht generell gegen Impfungen bin, wie es vielleicht hier jetzt den Anschein hat. 

 

Als Krankenschwester habe ich, wie auch Ärzte gelernt, wie wichtig Impfungen als vorbeugende Maßnahmen sind. Als Heilpraktikerin habe ich gelernt, dass die Natur einzigartig ist! Viele der heutigen Medikamente hat der Mensch sich von der Natur abgeschaut... 

 

Die Natur hat uns ein perfektes Abwehrsystem mitgegeben, das ist zum einen die erste Abwehr, die in unserem Darm sitzt und dazu gibt es ein System von Gedächtniszellen, die sich merken, wenn wir mit Krankheitserregern in Kontakt gekommen sind. 

 

Es gibt Ärzte, wie Dr. Hinthede aus Dänemark, Dr. Sandler aus Amerika und Dr. Schnitzler, die Erstaunliches über Infektionskrankheiten wie Influenza, Kinderlähmung und Lepra herausgefunden haben. 

 

Zur Zeit berate ich Sie gerne in einem persönlichen Gespräch, ab Herbst - wenn die nächste Grippesaison ansteht, werde ich monatlich mindestens einen Vortragsabend im Monat über die Herbst-Wintermonate veranstalten. Termine gibt unter der Rubrik News. Außerdem plane ich Online-Veranstaltungen zu den verschiedensten Themen wie z.B. Immunsystem stärken, Themen aus der Frauenheilkunde. Lebensmittelintoleranzen). Wenn Sie daran interessiert sind, schreiben Sie mir gerne. 

 

Meine Therapieschwerpunkte sind

  • Basistherapien und Vorbeugung (Immunsystem stärken, Atemtherapie
  • ganzheitliche Frauenheilkunde für alle Frauen ab Beginn der Pubertät bis nach den Wechseljahren
  • Kinderheilkunde 
  • Lebensmittelunverträglichkeiten, Histaminintoleranz, Glutenintoleranz
  • alternative Schmerztherapien

 

Mir ist es wichtig, Zeit für Sie zu haben. Deswegen vergebe ich Termine nach telefonischer Absprache, gerne auch Abendtermine für Berufstätige. Meine Therapievorschläge sind für Sie persönlich nach Ihren individuellen Bedürfnissen erstellt. 

 

Ich freue mich, wenn ich auch Ihnen bald behilflich sein darf.